FANDOM


Der Ewige Konflickt-0

Der Ewige Konflikt (siehe Bild) ist der endlose Krieg zwischen den Mächten den Engeln und Dämonen, auch bekannt als die Hohen Himmel und die Brennenden Höllen um den Weltenstein, der auch als das "Auge des Anu" bekannt ist. Der Ursprung dieses Krieges liegt weit in der Vergangenheit, als das göttliche Wesen Anu und der siebenköpfige Drache Tathamet einen langen Kampf von Licht gegen Dunkel fochten. Im Verlauf dieses Krieges stellte sich heraus, das der Krieger des Lichts und der dunkle Drache einander ebenbürtig waren. Letztendlich starben sie und durch ihren Tod entstand das Universum, wie wir es kennen. Aus Anus Körper bildete sich der große Kristalbogen und der Weltenstein. Aus Tathamets sieben Köpfen wurden die Sieben Übel, die drei Großen Übel und die vier Niederen Übel. Aus ihren beidem Körpern wurden die Hohen Himmel und die Brennenden Höllen, die bald Dämonen und andere Kreaturen des Schattens wie die großen feuerspeienden Drachen ausspukten. Die Hohen Himmel wurden schon bald von Geistern bevölkert, die alles verkörpern, was Anu einst war. Wir Menschen nennen sie Engel und sie werden vom sogenannten Angiris Rat geführt.

Jahrtausende Lang tobte der Ewige Konflikt um den Besitzt des Weltensteins

Inarius, Lilith und die Nephalem

und seine Macht, doch keiner der beiden Seiten gelang es jemals über die andere die Oberhand zu gewinnen. Irgendwann entschloss sich Inarius (siehe Bild links), Erzengel der Überzeugung und Willensstärke und Mitglied des Angiris Rats sich aus den Kämpfen zurückzuziehen und ein ruhiges, friedliches Leben zu führen. Im folgten einige Engel, die ähnlich dachten wie er und es traf sich, das die Dämonin Lilith (siehe Bild rechts), die Tochter des Großen Übels Mephisto ähnlich dachte wie Inarius und die zwei verbündeten sich. Gemeinsam schlugen sie sich mit Engeln und Dämonen auf ihrer Seite bis zum Weltenstein durch und nutzten seine Macht und verschwanden. Indem Inarius und Lilith ihre Kräfte vereinten erschufen sie so mit Hilfe des Steins eine eigene Welt: Sanktuario, die Welt der Menschen. Inarius und Lilith verliebten sich ineinander und zeugten Nachwuchs. Auch andere Engel und Dämonen fanden auf Sanktuario zueinander und aus der Verbindung der beiden Wesen entstand ein drittes Wesen, die Nephalem (siehe Bild mitte) unsere Ahnen. Doch die Nephalem stellten sich als enorm machtvoll heraus und Inarius und einige andere Engel und Dämonen fürchteten das die Macht ihrer Kinder die Hohen Himmel und die Brennenden Höllen auf die Welt Sanktuario aufmerksam machen könnte, vor denen sie sich verbargen. Das führte schließlich zur Spaltung der verstoßenen. Die eine Gruppe, angeführt von Inarius stimmte dafür die Nephalem zu vernichten, die andere kleinere Gruppe wurde von Lilith angeführt, die dafür war ihre Kinder zu verschonen. Dieser Streit stimmte Inarius traurig und er ging auf reisen um eine Entscheidung über das weitere Vorgehen zu treffen. Während seiner Abwesenheit überkam Lilith ein gewaltiger Blutrausch, angetrieben von der Furcht, dass nach Inarius Rückkehr nach Sanktuario die Menschen getötet werden, und so vernichtete sie jeden Engel und Dämon, den sie auf Sanktuario finden konnte. Als dann Inarius zurückkehrte und sah, was seine Geliebte mit all seinen Freunden gemacht hatte, war er betrübt und doch brachte er es nicht fertig Lilith dafür zu töten, also schickte er sie zur Strafe in die Verbannung. Bevor auch Inarius Sanktuario verließ, ging er zu Weltenstein und manipulierte ihn so, dass er die Macht der Nephalem mit der Zeit verringern möge und sie zu normalen Sterblichen wurden. Dann ging er fort und die Menschen bevölkerten Sanktuario.

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.