Diablo Wiki

MEHR ERFAHREN

Diablo Wiki
Advertisement
Belial

Belial, Herr der Lügen ist eines der vier Niederen Übel und herrscht über die sieben Brennenden Höllen. Seine Macht besteht hauptsächlich darin, mit List und Lüge an seine dunklen Ziele zu kommen. Wie die anderen kleinen Übel (also Azmodan, Andariel, und Duriel) und die drei Großen Übel (genannt: Mephisto, Baal, und Diablo) entstand auch Belial aus einem der sieben Köpfe des Drachen Tathamet.

Der Herr der Lügen führte zusammen mit Azmodan, Herr der Sünden die Große Rebellion gegen die drei Großen Übel an. Dieser Krieg wurde auch als das dunkle Exil bekannt. Der Ursprung dieses Krieges liegt viele Jahre in der Vergangenheit, zur Zeit als Mephisto einen Waffenstillstand mit den Hohen Himmel und dem Angiris Rat aushandelte, als ihm und seinen beiden Brüdern Diablo und Baal die gewaltige Macht der Nephalem offenbar wurde. Mephisto gedachte die Nephalem als Speerspitze gegen die Hohen Himmel einzusetzen und den Ewigen Konflikt für sich zu entscheiden, doch die vier niederen Übeln, allen voran Belial und Azmodan rebellierten daraufhin gegen die Großen Übel und versuchten diese mit Hilfe einer gewaltigen Rebellion zu stürzen. Doch obwohl sich die drei erbittert gegen die verräterischen vier zur Wehr setzten und die Rebellen mehr als ein Drittel ihrer Armeen verloren, gelang ihnen doch zuletzt das undenkbare: Sie besiegten die Legionen der Großen Übel, nahmen die drei in ihren eigenen Reichen gefangen und verbannten diese auf die Welt der Menschen, wo sie (so hoffte Azmodan) auf ewig bleiben mögen und die Engel gezwungen wären ihre Angriffe auf Sanktuario zu konzentrieren und damit die Tore der Hohen Himmel für Angriffe aus den Brennenden Höllen verwundbarer machen würden. Dort wurden die Drei vom Orden der Horadrim besiegt, noch ehe die Engel (mit Ausnahme von Tyrael, Erzengel der Gerechtigkeit, der den Orden der Horadrim gründete) das Wirken der Drei Übel auf Sanktuario bemerkten und in drei verschiedene Seelensteine gesperrt.

Advertisement